Augenliderstraffung


Im Verlauf der Jahre verliert die Haut an Elastizität, weshalb sich Hautfalten bilden, Augenlider erschlaffen und Tränensäcke sich entwickeln. Dies kann bei Einzelnen zu einem deutlich älteren und müderen Aussehen führen. Bei sehr ausgeprägten erschlafften Lidern kann es sogar zu einer Sichtfeldeinschränkung kommen.

Mit einer Lidplastik kann eine deutliche Verjüngerung des Gesichts erreicht werden.

Die Operation wird unter lokaler Betäubung durchgeführt. Es wird überschüssige Haut und einen Teil des Lidmuskels entfernt. Die Narbe liegt gut versteckt in der Augenlidumschlagsfalte und ist, insbesondere bei geöffneten Augen, nicht sichtbar.

Nach der Operation muss aufgrund der sehr dünnen Lidhaut mit blauen Verfärbung und Schwellung der Augen während ca. 1 Woche gerechnet werden.

Steckdaten

OP Dauer: ca. 1 Stunde (Oberlider), ca. 2 Stunden (Ober- und Unterlider)
Anästhesie: Local
Stationärer Aufenthalt: Ambulant
Sonnenbrille für 1 Woche
Arbeitsunfähigkeit: ca. 1 Woche